Geschäftsmodellinnovation und Geschäftsmodelltransformation

Mit der fortschreitenden Digitalisierung und der damit zusammenhängenden Veränderung in Wirtschaft und Gesellschaft werden Unternehmen fast aller Industrien vor die große Herausforderungen gestellt, ihre traditionellen Geschäftsmodelle anzupassen oder neue digitale Geschäftsmodelle zu etablieren. Die Verbreitung des Internets hat ohne Zweifel große Chancen für digitalisierte oder neue Geschäftstätigkeiten geschaffen, jedoch wird diese Entwicklung zugleich von einem starken Wettbewerb, einer beschleunigten Weiterentwicklung von Technologien und einer großen Unsicherheit über den konkreten Weg der Veränderung begleitet. Geschäftsmodellkonzepte bieten hier ein Rahmenwerk nicht nur um den Ist-Zustand eines Unternehmens abzubilden und zu strukturieren, sondern auch um Veränderungen in den Dimensionen eines Geschäftsmodellkonzeptes (z.B. Produkte oder Ressourcen) systematisch zu erfassen und zu analysieren.

Der Lehrstuhl für IT-Management befasst sich in diesem Zusammenhang mit dem Veränderungsprozess (oder auch „Transformation“) traditioneller Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung. Derzeit laufende Forschungsprojekte beschäftigen sich u. a. mit den folgenden Aspekten:

  • Transformationsprozess von Geschäftsmodellen in der online Nachrichten-Industrie
  • Transformationsprozess von Geschäftsmodellen in der Pharmabranche, insbesondere dem Arzneimittelvertrieb

  • Differenzierungsaspekte zwischen traditionellen und digitalen Geschäftsmodellen
  • Schaffung von Wert durch den Geschäftsmodelltransformationsprozess

Forschungssschwerpunkte unserer Mitarbeiter

Business Model Transformation

 

Das Zusammenspiel digitaler und traditioneller Geschäftsmodelle

Traditionelle Unternehmen im Sinne von Unternehmen, die schon vor den Zeiten des Internets eine lange Geschichte haben, beschäftigen sich zum Teil schon seit zwei Jahrzehnten intensiv mit neuen Geschäftsmodellen oder neuen Absatzkanälen, die durch Internettechnologien ermöglicht wurden und werden. Diese digitale Transformation ist insbesondere begleitet und getrieben durch einen stetigen Wandel des Kundenverhaltens, der Kundenansprüche und -vorlieben sowie einer Intensivierung des Wettbewerbs durch die Entstehung von neuen, reinen Online-Wettbewerbern (Pure Player wie Amazon) und durch Markteintritte aus anderen Branchen (z.B. t-online als Nachrichtendienst). Meine Forschung beschäftigt sich mit den aktuellen organisatorischen Herausforderungen der digitalen Transformation von traditionellen Unternehmen. So ist die Website einer Zeitung oder der Online-Vertriebskanal eines Handelsunternehmen vielleicht schon ‚Schnee von gestern‘, aber wie werden diese digitalen Kanäle (online, mobile) oder Online-Geschäftsmodelle in das traditionelle Geschäft integriert? In vielen Branchen zeigt sich, dass das traditionelle Geschäft auch nach 20 Jahren noch als wichtiges oder zum Teil sogar als das wichtigste Geschäftsfeld gesehen wird, aber nicht mehr unabhängig von digitalen Vertriebskanälen oder Online-Geschäftsmodellen betrachtet werden kann bzw. sollte. Die Welten wachsen zusammen. Welche Herausforderungen sind bei der Integration von neuer und alter Welt zu lösen und welche Potentiale bietet eine Integration? 

Aktuelle Studien

  • Auswirkungen der Integration von Vertriebskanälen auf das Geschäftsmodell (B2C)
  • Integration der Online und Print Geschäftsmodelle in der Verlagsindustrie

Digitalisierung von Geschäftsmodellen

Text

Kontakt

Raum 5.437
+49 (911) 5302 - 900
Raum 5.441
+49 (911) 5302 - 859