Projekte

Studie für Siemens (2013)

Trends im Anlagenengineering

In Wissenschaft und Forschung werden kontinuierlich neue Methoden und Techniken entwickelt. Vielen davon wird Potenzial im Anlagen Engineering zugeschrieben. Zahlreiche Methoden und Techniken werden zudem als Trend deklariert. Wie hoch Potenzial und Umsetzungsstand der Methoden in der Praxis tatsächlich sind, wird nur in seltenen Fällen empirisch belegt. Ziel der Studie war es Potenzial und Umsetzungsstand ausgewählter, aktueller Trends im Engineering von Industrieanlagen zu ermitteln.

Studie für den Verband der Automobilindustrie (2014)

Lösungsansätze der Digitalen Fabrik

Eine bestehende Produktion ist heute kontinuierlichen Veränderungen und Verbesserungen unterworfen. Dies führt zu einer permanenten Veränderung der Fabrikobjekte und der zugrundeliegenden Daten. Werden Daten für eine Planungsaufgabe z. B. für eine Verlagerung abgezogen, entsteht nach kurzer Zeit eine Abweichung von Realität und Planungsbasis. Dieser Umstand führt zu Konflikten bei der späteren Umsetzung der Maßnahmen. Um dies zu vermeiden ist ein kontinuierlicher Abgleich von Daten der Planung und der Realität erforderlich.

Open Innovation (BMBF)

Open Innovation im Unternehmen

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik ist Teil des BMBF-geförderten Verbundvorhabens Open-I. Dieses Projekt widmet sich der Ermöglichung und Umsetzung von "Open Innovation im Unternehmen". Hierzu adressiert es Fragen der Kompetenzentwicklung, der Kooperation, der Motivation und Führung von Open Innovation im Unternehmen sowie der IT-Unterstützung von kollaborativen Innovationsprozessen und konzipiert, entwickelt und adaptiert anschlussfähige Social-Software-Anwendungen für ihre Umsetzung. 

CIO-Studie 2009

Wert- und innovationsorientiertes IT-Management

Innovationen durch IT ermöglichen neue Produkte, neue Prozesse und sogar neue Geschäftsmodelle. Die zentrale Aufgabe des IT-Managements ist es daher, einen wertsteigernden Einsatz von Innovationen sicherzustellen. Diesem Thema widmet sich die CIO-Studie 2009. Im Rahmen dieser Untersuchung werden Maßnahmen ermittelt, die für einen innovativen und wertsteigernden Einsatz der IT erforderlich sind.

PMO Maturity Studie 2009

Stand der Institutionalisierung von organisatorischem Projekt- und Programmmanagement

Die Studie analysiert den aktuellen Stand der Entwicklung und Verbreitung von Programmmanagement sowie dessen Institutionalisierung in Organisationen. Darüber hinaus soll im Rahmen der Studie der Reifegrad (Maturity) der organisatorischen Einheiten (Project/Program Management Offices, PMOs), die die Aufgaben des projektübergreifenden Managements wahrnehmen, analysiert werden.

CIO-Studie 2008 - Die geschäftsfokussierte Informationstechnologie

Die geschäftsfokussierte Informationstechnologie - Business-IT-Alignment als zentrales Steuerungsinstrument zur strategischen Ausrichtung der IT

Im Rahmen dieser Studie wurde das Business-IT-Alignment als zentrales Steuerungsinstrument zur Entwicklung strategischer IT-Fähigkeiten untersucht.  Auf Basis von Expertenbefragungen wurde ein Leitfaden erstellt, der es IT-Entscheidern ermöglicht, relevante IT-Fähigkeiten zu identifizieren, Handlungsfelder zur Sicherstellung von IT-Fähigkeiten abzuleiten sowie Business-IT-Alignment als Steuerungsinstrument zur Entwicklung eben dieser Fähigkeiten einzusetzen.

Die gemeinschaftliche Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem weltweit agierenden Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture greift die Fragestellung auf, inwieweit sich Compliance auf das IT-Outsourcing auswirkt. Durch die Kooperation von Wissenschaft und Praxis konnte belegt werden, dass Compliance-Aspekte bei der Entscheidungsfindung für oder gegen IT-Outsourcing eine wichtige Rolle einnehmen.

Studie zu den Herausforderungen IT-gestützter Compliance-Erfüllung

Vorteile und Herausforderungen IT-gestützter Compliance-Erfüllung

Die Studie, erstellt in Kooperation mit Novell, identifiziert Anforderungen, Herausforderungen, Ansätze und Strategien sowie Kostentreiber zur compliancebasierten IT-Unterstützung. Dazu wird der Stand der aktuellen Literatur umfassend, sowohl quantitativ als auch qualitativ, aufbereitet, wobei der Fokus verschiedenartig gewählt und branchenübergreifen vorgegangen ist.

 

Gemeinsam mit der simple fact AG hat der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik III untersucht, wie man mit Business Intelligence und darauf basierenden Entscheidungsunterstützungssystemen den Kundenwert im Bankenumfeld aktiv managen kann.